Eingangsstufe

Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 haben wir unsere Eingangsstufe umgestellt. Die sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler haben uns veranlasst, eine bildungsgang- und jahrgangsübergreifende Klasse zu bilden.

Das bedeutet zum einen, dass Kinder mit unterschiedlichem Förderschwerpunkt gemeinsam unterrichtet werden. Daneben werden Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 3. Lernstufe in einem Klassenverband unterrichtet. Wir nennen diese Klassen intern Flex Klassen, weil hier – je nach Leistungsfortschritt – eine unterschiedliche Verweildauer in der Lerngemeinschaft möglich ist.

Während der Dauer von drei Jahren erhalten die Kinder die Möglichkeit, sich in einer kleinen, überschaubaren Lerngruppe individuell zu entwickeln.

In dieser Lerngemeinschaft wird der Unterricht in kurzen Lernsequenzen so geplant, dass sich das Lernen und Erschließen der Umwelt auf verschiedenen sensorischen Kanälen vollzieht und diese somit aktiviert werden (projektbezogenes Arbeiten). Durch unterschiedliche Aktivitäten und selbstständiges Tun mit „Hand und Fuß“ erhalten die Kinder die Möglichkeit zu experimentieren und neue Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erwerben. Eine breit gefächerte Palette an Lernmethoden und -techniken eröffnet sich vor ihrer natürlichen Neugier, ihrem Lernbedürfnis und ihrer Wissbegierde. Das spielerische Lernen und Tun kommt den Bedürfnissen dieses Alters entgegen.

Die Kinder, mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten und Lerntypen, bringen unterschiedliche Ausgangspotentiale mit. Das Lernmilieu und der Unterricht dieser sogenannten flexiblen Eingangsstufe sind auf das individuelle Lerntempo und -pensum sowie den individuellen Lernmodus jedes Kindes abgestimmt. Damit jedes Kind möglichst optimal und intensiv gefördert wird, arbeitet in der Eingangsstufe ein pädagogisches Team von Förderlehrerin, pädagogischen Fachkräften und gegebenenfalls Integrationskräften.

Einmal wöchentlich am Vormittag erhalten die Kinder je nach Bedarf Ergo-, Physio- oder Sprachtherapie.

Der Unterricht am Nachmittag dient der Festigung von Gelerntem (Lernzeit), der Förderung von musischen Fähigkeiten und der Gestaltung von Freizeitaktivitäten.

Das Konzept zur Flexiblen Eingangsstufe finden Sie unter Unsere Schule – Downloads – Pädagogische Konzepte – Flex-Klassen